Corona – Abfallentsorgung im Landkreis SM läuft weiter wie bisher

21. März 2020
by

Die flächendeckende Abfallentsorgung im Landkreis Schmalkalden-Meiningen wird in gewohnter Weise weiterlaufen. Auch wenn bundesweit einige Landkreise ihr Angebot begrenzen, bleiben im Landkreis Schmalkalden-Meiningen die Deponie in Meiningen und die Wertstoffhöfe in Schmalkalden, Meiningen und Zella-Mehlis für Anlieferungen weiterhin geöffnet. Auch die Abfallentsorgung für Sperrmüll, Restmüll, Altpapier und den gelben Sack wird in den angegebenen Terminen wie bisher erfolgen. Sofern das Angebot aufgrund von personellen Engpässen reduziert werden muss, wird dies umgehend bekannt geben. Der Fachdienst Abfall und Altlasten bittet darum von telefonischen Anfragen Abstand zu nehmen.

Für Personen, die an Corona erkrankt sind oder die durch das Gesundheitsamt häusliche Quarantäne verordnet bekommen haben, gelten für die Entsorgung der Abfälle gesonderte Regeln. Alle im Haushalt angefallenen Abfälle müssen in der Quarantänezeit nicht getrennt, sondern über die Restmülltonne entsorgt werden. Das heißt, dass z.B. Verpackungen, Papier und Bioabfälle zusammen entsorgt werden müssen. Wichtig ist hierbei, dass bereits im Haus alles in stabile Müllsäcke gegeben wird. Vor dem Einwerfen in die Restmülltonne müssen die Säcke luftdicht verknotet werden. Der Restmüll wird in der Müllverbrennungsanlage entsorgt.

Die Entsorgungsregeln für Abfälle bei häuslicher Quarantäne erhalten die betroffenen direkt vom Gesundheitsamt als Handreichung und stehen >>> hier <<< als pdf-Datei zum Download bereit.

Kommentare sind in diesem Artikel nicht freigeschaltet.