Gemeinderat hat getagt: Die Gesundheitsscheune heißt jetzt Hochrhönhalle

31. Oktober 2010
by

Der Gemeinderat der Gemeinde Frankenheim hat in seiner letzten Sitzung, die am 13. Oktober stattfand, beschlossen, die Gesundheitsscheune in Hochrhönhalle umzubenennen.

Der Name „Geundheitsscheune“ war zwar der ofiziell fest gelegte und hatte auch in das Gesamtkonzept „Gesundes Dorf“ gepasst – zumal das Gebäude in der ersten Planung mit Schwimmbad und Wellnesseinrichtigungen geplant war. Aber es kursierte auch seit einiger Zeit der Name „Hochrhönhalle“ im Dorf.

Nun galt es sich also zu entscheiden: Hält man an dem ursprünglichen Namen fest, oder gibt man „Volkes Stimme“ recht und benennt die Halle in Hochrhönhalle um. Durch die VG wurde vorab geprüft, ob eine Umbenennung zulässig ist – gerade im Hinblick auf die erhaltenen Fördermittel – von dieser Seite gab es allerdings grünes Licht. Bei entsprechender Begründung sei dies kein Problem.

Letztendlich wurde der neue Name auch bei nur einer gegenstimme beschlossen. Als Hauptbegründungen wurden „besserre Akzeptanz in der Bevölerung“ und „bessere Verständlichkeit für Fremde“ zu Grunde gelegt. Zudem passt der Name Hochrhönhalle auch besser zum aktuellen Konzept – nämlich dem einer multifunktionalen Veranstaltungshalle.

Schreiben Sie einen Kommentar