Fußboden in der Hochrhönhalle ist fertig!

31. Dezember 2010
by

Seit gestern Abend, 30.12.2010, 21.30 Uhr, können wir sagen: In der Hochrhönhalle ist der Fußboden fertig! Nach über einem Jahr „Entscheidungsfindung“ wurde ein flächenelastischer Sportboden verlegt, der auch den verschiedensten Veranstaltungen gerecht werden soll.

Die öffentliche Ausschreibung hatte dir Firma Hamberger aus Rosenheim (HARO) gewonnen, die auch kurzfrsitig die Arbeiten ausführen konnte. Die Gemeinde bedankt sich für die kompetente Beratung und Abwicklung vor Beginn und für die professionelle Ausführung der Arbeiten.

In Eigenbleistung durch die Gemeinde wurden zunächst die Estrichfugen mit Alublech abgedeckt, damit sich die folgenden Schichten nicht im Laufe der Zeit in die Fugen drücken können.

Die ausführende Firma verlegte zunächst eine Folie auf dem Estrich. Darauf kam dann die 2 cm starke Elatsitkschicht, die für die entsprechende Dämpfung des Bodens sorgt – eine der Voraussetzungen, damit die Halle für Sport freigegeben werden darf.

Dann wiederum eine Folie, auf der die folgende Schicht, bestehend aus zwei mit einander verklebten und verklammerten Sperrholzschichten, sich entsprechend den jeweiligen Temperaturen in der Halle ausdehnen und zusammenziehen kann.

Auf die besagte Schicht aus Sperrholz wurde zum Abschluss als Oberbelag ein 3 mm starke PVC-Belag verklebt.

Nun sind seitens der Gemeinde noch einige Arbeiten auszuführen, bis dieses Gewerk endgültig als abgeschlossen gelten kann; das wären z.B. die Sockelleisten und die Anschlüsse an die anderen Beläge im Bereich der Türen.

Ein Kommentar für “ Fußboden in der Hochrhönhalle ist fertig! ”

  1. Sabine Abe on 1. Januar 2011 at 18:12

    Ja, ein wunderschöner Anblick! Ein riesen Projekt wird auf Grund vieler Mitwirkender und unzählig vieler geleisteter Arbeitsstunden nun bald fertig! Wir können uns freuen und sind stolz auf dieses vollbrachte Werk!!!
    Für einen sportlichen Fußboden konnten wir uns nach langem Hin und Her dankenswerterweise durchringen und es wird nun auch viel Spaß machen, dort sportlich tätig zu werden. Viele warten bestimmt schon darauf! Doch leider fehlt es da immer noch an so Einigem: Markierung, Netze zum Schutz der Fenster, Tore …
    So wünsche ich mir sehr, dass in Kürze auch noch dafür Mittel gefunden werden, um dies zu finanzieren! Denn gerne würden die Schulkinder dort Handballturniere durchführen oder wer Interesse hat, Federball/Badminton zu spielen … und unsere Fußballer bräuchten auch nicht mehr ihr Training außerhalb zu machen!
    So wünsche ich uns allen ein gutes, gesundes und zufriedenes neues Jahr und eine erfolgreiche und wachsende Gemeinschaft unserer Vereine, viel Tatendrang, Mut und Kraft für das Erreichen der Dinge, die uns so wichtig sind und die zur Auslastung unserer Hochrhönhalle mit beitragen!

Schreiben Sie einen Kommentar