Karnevalswochenende in Frankenheim wieder sehr gelungen!

13. Februar 2013
by

Etwas verspätet aber noch nicht verjährt, der Bericht samt Fotogalerie vom diesjährigen Karneval …

Angeführt von Prinzessin Julia und Prinz Stefan, zog der Hofstaat des Frankenheimer Karnevalsvereins am Samstagabend zur Galaveranstaltung seiner 55. Saison in die Hochrhönhalle ein. Die Halle in Frankenheim war mit über 400 Gästen aus Frankenheim und Umgebung wiedermal sehr gut besucht.

Nach der Begrüßung der Narren durch den Präsidenten Uwe Städtler, konnte dieser zu seinem Geburtstag gratuliert werden.  Aber dies war nicht sein einziges Jubiläum. Uwe kann in diesem Jahr auch auf 25 Jahre aktiven Karneval zurück schauen und alle Anhänger des FCC wünschen sich, dass er nicht müde wird und noch lange Jahre von der Bühne aus das Publikum begeistert.

Standesgemäß startete das Programm mit dem Gardetanz der „Dancing Devils“. Gefolgt wurde dieser Programmpunkt von dem „großen“ Tanzmariechen Celine Beck. Mit dem ersten Wortbeitrag begeisterte Celine Friedrich das Publikum, als sie von der ersten Liebe und vom Küssen erzählte. In ihren Jungen Jahren zählt Celine schon fast zu den alten Hasen in der Bütt des FCC.

Auch die Letzten wurden von den Stühlen gerissen, als die „Purzelgarde“ ihren Auftritt hatte. Der Saal tobte und klatschte bei dem Auftritt der jüngsten Karnevalisten in Frankenheim. Würdigend wurden sie mit stehenden Ovationen gefeiert.

Ludwine und Ludwig alias Hannelore und Mike aus Birx waren ebenfalls mit einem Sketch vertreten, in welchem sie ein Ehepaar spielten, das mit einigen ehelichen Problemen hinsichtlich der Hausarbeit zu kämpfen hatte.

Tänzerisch ging es weiter mit dem Gardetanz der „Feuerfunken“ sowie dem zweiten Tanzmariechen des FCC, Alissa Böhme.

„Familie Karneval“ alias Uwe und Alexandra Städtler, nebst ihren Kindern, fehlten natürlich an diesem Abend auch nicht und lieferten zwischen den Programmpunkten mit ihren gespielten Witzen garantierte Lacher.

Bei der Tänzerischen Darbietung von Dominic Städtler, Phil Kirchner, Dylan Friedrich und Benito Abe im Jumpstyle, waren vor allem die jungen Frauen im Saal sehr angetan.

Heinz, Johann und Mechthild alias Michael Schnitter, Tobias Abe und Doreen Hartmann strapazierten die Lachmuskeln des Publikums bei ihrer Bütt.  In guter Stammtischmanier unterhielten sie sich über ihre Frauen und Männer oder so manches Geschehnis in ihren Urlauben und Vorkommnissen in anderen Rhöngemeinden.

Als weiterer karnevalistischer Nachwuchs boten die „Bühnenflöhe“ eine sehr gelungene tänzerische Darbietung. Schuldirektor Ulrich Schramm und sein „Hausmeister“ Waldemar Thomas begeisterten das Publikum anschließend mit ihrer Bütt das Publikum so sehr, dass sich viele vor Lachen die Bäuche halten mussten.

Eine Augenweite waren auch die Tanzeinlage der „Frechen Früchtchen“, die einen Tanz mit Stile des Irish-Folk präsentierten sowie der Showtanz der „Feuerfunken“, die eine Probe unter der Musik von Nena tänzerisch auf die Bühne zauberten.

Den krönenden Abschluss des Abends lieferte traditionsgemäß das Männerballett des FCC mit einem Medley aus Seemannsliedern.

Resümierend auf das Programm sagte Uwe Städtler, „Wir waren von dem großen Publikumszuspruch zu unserem Hauptkarneval überwältigt und haben uns gefreut, den Gästen ein qualitativ hochwertiges Programm präsentieren zu können, was aber durch die vielen Helfer vor und hinter der Bühne nicht zu bewältigen gewesen wäre. Ihnen gebührt ein besonderer Dank. Nicht vergessen möchte ich die Jugendarbeit in unserem Verein, welche beispielhaft ist und hierdurch der karnevalistische Nachwuchs gesichert ist.“

Am Sonntag feierte der FCC den Kinderfasching, welcher mit Programmpunkten aus dem Vorabend geschmückt wurde. Hier kam auch das Kinderprinzenpaar Jasmin und Maximilian zu seinem großen Auftritt.

Text: Michael Schnitter

Tags: , ,

Schreiben Sie einen Kommentar