Rhönklub Zweigverein soll in Frankenheim wieder gegründet werden.

12. April 2013
by

In Frankenheim soll der Rhönklub Zweigverein für die „Hohe Rhön“ neu gegründet werden. Die Gründungsversammlung findet statt am 13.05.2013 um 19:00 Uhr in der Gaststätte Schweinebucht in Frankenheim. Weitere Infos dazu finden in der folgenden Ausschreibung (bitte anklicken) …

Auch die Gemeinde Frankenheim unterstützt die Initiative, den Rhönklub Zweigverein wieder zu gründen. Siegfried Hartmann, als einer der Initiatoren, hatte das Bestreben in der Gemeinderatssitzung am 7. März 2013 vorgestellt.

 

Grußwort von Ewald Klüber, Präsident des Rhönklub e.V.:

Sehr geehrte Bürger aus dem Raum Frankenheim und Birx, liebe Wanderfreunde, liebe Freunde der Rhön,

„Zeichen setzen für die Rhön“ ist die Losung für das Wander- und Rhönklubjahr 2013. Ich unterstütze die Bemühungen einiger engagierter Bürger und Unternehmer von Frankenheim und Birx, wieder einen Rhönklubzweigverein zu gründen.

Mit der Neugründung eines Rhönklubzweigverein im Raum Frankenheim und Birx, den höchst gelegenen Orten der Rhön, setzen sie ein Zeichen, nicht nur in der Geschichte ihrer Wohnorte, sondern auch im länderübergreifend arbeitenden Rhönklub e.V.

Die Einladung zur Gründungsversammlung des Rhönklub e.V. im Jahre 1876 hatte folgenden Wortlaut:

„Wenn auch die Rhön unstreitig eines der schönsten Gebirge Deutschlands ist, so wird es doch von Fremden noch verhältnismäßig wenig besucht. Die Reisenden halten das Gebirge für unwirtlich, rau und kalt und scheuen wegen angeblichen Mangels an Verkehrswegen und komfortablen Gasthäusern den Besuch. Wir halten es als Freunde des Gebirges für unsere Pflicht, den vermeintlichen und wirklichen Mißständen, die sich dem Besuche der Touristen hinderlich zeigen, entgegenzutreten und suchen, dieses durch Bildung eines Rhönklubs zu erreichen. Aufgabe desselben soll sein, die Gebirgswege zu verbessern, Wegweiser zu errichten, Aussichtspunkte und Ruheplätze herzustellen, Führer auszubilden und auf Verbesserung der Gasthäuser einzuwirken, sodann auch durch Wort und Schrift für den Besuch der Rhön zu wirken und zu werben. Der Rhönklub soll in allen in der Rhön und deren Umgebung liegenden Orten Mitglieder zu gewinnen suchen; die Geldmittel sollen durch regelmäßige Beiträge, deren Höhe dem Belieben derselben anheim gegeben ist, beschafft werden. Wir wollen deshalb eine allgemeine Partie nach Gersfeld, als möglichst zentralem Orte, auf den 6. August 1876 veranstalten“.

 

Liebe Wanderfreunde und Bürger,

es ist gut an die Tradition und den gewonnenen Zeitgeist nach der Grenzöffnung anzuknüpfen. Sie können in das entstandene Netzwerk einsteigen, um davon zum Wohle ihrer Mitbürger zu partizipieren. Mit Ihrer Gründung erweitern Sie unser bestehendes Netzwerk in der Rhön, hinsichtlich der Wegeinfrastruktur, der Wanderbewegung in vielen Bereichen, des Naturschutzes, der Kultur, der Jugend-Familien- und Seniorenarbeit und des Tourismus. Sie bereichern damit das Zusammenleben der Bürger ihrer Gemeinden und der gesamten Region. Damit werden Sie Netzwerkpartner in der Rhön und können bei Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen mitwirken. Die Beteiligungen von Bürgern im Ehrenamt in einem großen Netzwerk sind heute von besonderer Bedeutung.

Ich freue mich, Sie in die Rhönklubfamilie aufzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen und Frisch auf

Ewald Klüber
Präsident des Rhönklub e.V.

Tags: , , , ,

Kommentare sind in diesem Artikel nicht freigeschaltet.