Kinderfest des FCC am 13. Juni wieder voller Erfolg

21. Juni 2015
by

Alljährlich veranstaltet der Frankenheimer Carnevalsclub ein Kinderfest, welches an den „Internationalen Tag des Kindes“ angelehnt ist. Dieser Tag jedes Jahr am 1. Juni begangen und soll vornehmlich die Bedürfnisse und Rechte der Kinder ins Bewusstsein rücken.

Daher lud der FCC am vergangenen Samstag wieder alle Kinder aus Nah und Fern in die Hochrhönhalle ein. Gemeinsam mit ihnen wollte der Club ein unvergessliches Fest feiern, an denen ausschließlich die Kinder im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Für dieses Ereignis hatte sich der FCC mächtig ins Zeug gelegt. Neben einer Bastel-Straße und Kinderschminken waren eine Riesenrutsche sowie eine Hüpfburg die Hauptattraktionen des Nachmittags. Die Kinder konnten so nach Herzenslust spielen und sich ordentlich austoben.Auch ein kurzer Regenschauer kurz vor Beginn tat dem Fest keinen Abbruch und hielt die vielen Gäste nicht davon ab, den Weg in die Hochrhönhalle anzutreten. Sehr positiv äußerte sich der FCC darüber, dass das Kinderfest sich großer Bekanntheit in der Region erfreut und auch Gäste aus dem angrenzenden Bayern sowie Hessen anlockte.

Außerhalb der Hochrhönhalle hat der FCC ein Turnier mit einem XXL-Kicker veranstaltet, bei welchem 5 buntgemischte Mannschaften gegeneinander antraten. Am Ende haben sich die „Geilos“ vor den zweitplatzierten „Randschuss“ sowie den drittplatzierten „Maskierten“ durchgesetzt. Die Sieger konnten sich über Schwimmbad-Gutscheine, Fußbälle sowie Wertmarken für den Verzehr freuen. Aber auch die zweit- und drittplatzierten Mannschaften gingen nicht leer aus.

Auffällig waren die vielen schwangeren Frauen der höchstgelegenen Rhöngemeinde. Ob dies jetzt auf die gute Höhenluft zurückzuführen ist oder die Kinderfreundlichkeit des Dorfes ließ sich nicht erschließen. Vermutlich eine Kombination aus Beidem. Auf keinen Fall muss sich so der FCC über eine nachlassende Zahl von Kindern machen und die Mütter der noch ungeborenen Kinder konnten sich vorab schon mal einen Blick darüber verschaffen, was im nächsten Jahr alles auf sie wartet.

Musikalisch hatte sich der FCC auf unterschiedliche Zielgruppen eingestellt. So unterhielt Igor Abe mit einer Disco die Kinder und Entertainer Waldemar „Waldi“ Thomas sorgte mit seinem musikalischen Repertoire für Stimmung bei dem etwas reiferen Publikum.

Zum Ende der Veranstaltung wurden einige Männer noch einmal zu Kindern als diese sich in einem mit vollem Einsatz geprägten Spiel im XXL-Kicker nichts schenkten. Auch die Riesenrutsche oder die Hüpfburg wurden von einigen Erwachsenen unter Beschlag genommen, als die Kinder bereits den Weg nach Hause eingeschlagen hatten.

Wenn einem etwas an diesem Nachmittag ganz besonders aufgefallen ist, dann waren es die vielen glücklichen und strahlenden Augen der Kinder, die einen tollen Tag erlebt haben und mit großer Sicherheit abends müde aber mit einem großen Lachen im Gesicht eingeschlafen sind. Präsident des FCC, Uwe Städtler, resümierte gegenüber der Presse: „Diese vielen freudigen Kinder sind für uns das größte Lob und sie zeigen uns, dass wir an diesem Nachmittag unser Ziel erreicht haben.“

Ein großer Dank geht an alle Kinder und Besucher des Kinderfestes. Aber was wäre solch ein Fest ohne seine vielen Helferinnen und Helfer, die nicht nur aus den Reihen des FCC kommen und so maßgeblich zum erfolgreichen Gelingen beigetragen haben.

Text: Michael Schnitter
Fotos: Stefanie Löppen / Alexander Schmitt

Kommentare sind in diesem Artikel nicht freigeschaltet.